175 Jahre Ottakringer

3. Mai 2012

Für das Jubiläum wurde extra die londoner Agentur Claessens angeheuert, die Spezialisten für alkoholische Getränke. Endlich auch in Wien ein professionelles Vorgehen bei der Weiterentwicklung einer Marke. Sonst wird ja oft nur im Zuge einer neuen Werbekampagne ein wenig am Logo geschraubt. Das Ergebnis ist als Ganzes in vielen Punkten schlüssig, wenn auch leider gerade das Flagschiff mit dem großen »O« einfach nicht gefallen will. Nicht modern genug, für diese ausgefallene Form: Die vielen traditionellen Versatzstücke wollen nicht schlüssig auf dem Etikett zusammenfinden. Am Ende wirkt es nicht stark genug und ein wenig beliebig.