;

Marke im B-to-B

Branding für Business to Business

Eine stringente Marke ist heute
auch im B2B wichtig.
Auch hier entscheiden Menschen
auf der Basis von Vertrauen.

Vertrauen und Kompetenz

Für Anbieter im Business-to-Business gelten die gleichen Regeln, wie im Consumer-Markt: Menschen entscheiden auf der Basis von Vertrauen. Und dieses Vertrauen entsteht nur mit einer aktiv geführten Marke. Das Thema Marke ist dabei oft schnell komplex und vielschichtig, aber es führt kein Weg vorbei, sich die wesentlichen Fragen zu stellen: Wer sind wir? Was ist der Sinn unseres Handelns Und wo liegt unsere Leidenschaft? Ohne die Antwort auf diese Fragen, kann keine starke Marke aufgebaut werden und ist jede Werbung kraftlos. Kein Unternehmen ist zu klein, um sich selbst die entscheidenden Fragen zu stellen: Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin wollen wir? Was ist der Sinn unseres Tuns? Was können wir besonders gut? Und worin liegt unsere wahre Leidenschaft? Auf Basis der Antworten kann eine optimierte Marke entstehen, die damit bereit ist für Kommunikation und Werbung.

Neues Geschäft

Eine passende Marke bietet einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil in einem immer kompetitiveren globalen Markt. Internationale Kundengewinnung war früher nur international vernetzten Konzernen und sehr ressourcenstarken Unternehmen möglich. Heute können Unternehmen individuell angepasst kommunizieren und Spezialisten in allen Bereichen haben die Möglichkeit ihre Produkte und Services transparent anzubieten. Im Internet können Kunden erreicht werden, die bereits Interesse an der jeweiligen Thematik haben. Stichwort: Inbound Marketing. Aber am Beginn steht die Anforderung nach einer konsistenten und starken Marke. Sie ist der Schlüssel zum Erfolg.

Inbound im Fokus

Kunden im B2B haben meist schon eine Vorstellung davon, was sie wollen. Es gilt Vertrauen aufzubauen und eine langfristige Beziehung zu etablieren. Eine konsistente Marke ist dabei der wesentliche Stützpfeiler. Damit werden sie im richtigen Moment vom Kunden nicht nur gefunden, sondern bleiben in regelmäßigem Kontakt. Der Einkaufsprozess hat sich auch im B2B radikal gewandelt. Während Einkäufer früher vor allem traditionelle Quellen verwendeten, nutzen mittlerweile 94% das Internet zur Suche nach dem passenden Lieferanten. Suchmaschinen bieten mehr Möglichkeiten des Vergleichs und so ist es umso wichtiger eine individuelle Markengeschichte zu erzählen. Für eine gute Sichtbarkeit im Netz ist auch ein gutes Ranking und eine umfassende Präsenz auf den richtigen Plattformen notwendig. Die Kommunikation ist für Unternehmen im Bereich B2B heute komplexer, aber auch erfolgsversprechender, weil es dank Zielgruppen-genauer Ansprache weniger Streuverluste gibt.

Wenn Sie mehr über Marken im B2B wissen
wollen, kontaktieren Sie Klaus Hofegger
unter: +43 1 944 77 23 10 oder
klaus.hofegger@hofegger.com